Hilfsnavigation
RSS-Feed abonnierenZur Facebook-Seite der Stadt Bad Salzdetfurth Suche öffnen
Titelbild - Bürger
Seiteninhalt

Was erledige ich wo ?

Wir möchten es Ihnen leicht machen, für jede Angelegenheit schnell die zuständige Stelle zu finden.

Sie haben mehrere Möglichkeiten die entsprechende Aufgabe zu finden:

  • Geben Sie über die Suche einen Suchbegriff ein
  • Suchen Sie die Aufgabe in der alphabetischen Auflistung
  • Suchen Sie die Aufgabe über die Navigation Lebenslagen

 


    A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ Alle

    Hochwassersoforthilfe

    Das Land Niedersachsen stellt für finanzielle Hilfen an Hochwassergeschädigte Mittel in Höhe von 50 Millionen Euro bereit. Die Soforthilfe soll eine schnelle und unbürokratische Hilfe sein, um akute Notlagen bei der Unterkunft oder der Wiederbeschaffung von Hausrat finanziell zu überbrücken. Für die Privathaushalte sind freiwillige finanzielle Leistungen (sogenannte Billigkeitsleistungen) in Form von Soforthilfen vorgesehen.

    Die Richtlinie "Soforthilfe für Privathaushalte" leistet finanzielle Unterstützung bei der Wiederbeschaffung von Hausrat. Sofern beim Hausrat ein Gesamtschaden von voraussichtlich 5.000 EUR oder mehr entstanden ist, wird eine Soforthilfe in Höhe von 500 EUR für jede erwachsene Person und 250 EUR für jedes Kind gewährt, mindestens 1.000 EUR und maximal 2.500 EUR je Haushalt. Wenn im Einzelfall eine besondere akute und soziale Notlage begründet dargelegt ist, kann für Privathaushalte ausnahmsweise eine Soforthilfe bis zu 20.000 EUR gewährt werden.

    Nach der maßgeblichen Richtlinie ist der Landkreis Hildesheim für die Betroffenen des Kreisgebietes (ohne Stadt Hildesheim) als Bewilligungsstelle zuständig, das Amt für Bevölkerungsschutz nimmt Anträge entgegen. Das Antragsformular ist sowohl hier als auch im Kreishaus (an der Info und in Zimmer E2/267) und in den Rathäusern der betroffenen kreisangehörigen Städte, Samtgemeinden und Gemeinden erhältlich.

    Darüber hinaus können die Betroffenen in Fragen der Hochwasser-Soforthilfe unter 05121/309-2055 telefonische Auskünfte erhalten.

    ACHTUNG ! Aufgrund einer technischen Störung war die persönliche telefonische Auskunft zeitweise im Zeitraum vom 14. bis 15.08.2017 nicht erreichbar. Diese Störung ist behoben. Anrufer, die in dieser Zeit auf den Anrufbeantworter gesprochen haben, werden soweit möglich von uns zurück gerufen. Selbstverständlich können Sie auch unter der Durchwahl 05121-309 2055 erneut anrufen!

    Anfragen können auch per Email unter hochwassersoforthilfe@landkreishildesheim.de gestellt werden.

    Die Anträge auf Gewährung von Hilfen sind bei den Bewilligungsbehörden schriftlich bis zum 15.11.2017 zu stellen. Die für die Auszahlung erforderliche Verabschiedung des Nachtragshaushalts 2017 ist inzwischen beschlossen worden.

    Darüber hinaus ist in einem zweiten Schritt beabsichtigt, Regelungen über finanzielle Hilfen zu erlassen, die insbesondere Hilfen für Privathaushalte bei Schäden an Gebäuden vorsieht und auch weitergehende Hilfe betreffend den Hausrat. Die Voraussetzungen hierfür werden derzeit noch unter Federführung des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung entwickelt und werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Als Bewilligungsbehörde für diese Leistungen ist die NBank vorgesehen.

     

    Häufig gestellte Fragen:

    An dieser Stelle werden ab Montag Fragen beantwortet, die häufig gestellt werden. Der Inhalt wird laufend ergänzt.

    1) Kann ich den Antrag am PC ausfüllen ?
    Ja ! Bitte speichern Sie dazu den Antrag auf Ihrem PC und benutzen Sie ein geeignetes Programm wie z.B. den Adobe Reader. Füllen Sie dann den Antrag aus, speichern ihn, drucken ihn dann aus, unterschreiben ihn und schicken ihn per Post an die bereits eingetragene Adresse.

    2) Erhalten auch Unternehmen und Handwerksbetriebe, die vom Hochwasser betroffen sind, eine Unterstützung ?
    Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies hat eine finanzielle Soforthilfe der vom Hochwasser geschädigten Unternehmen in Niedersachsen angekündigt. Landesmittel in Höhe von wenigstens fünf Millionen Euro sollen zur Beseitigung von Sachschäden an Vermögenswerten gewerblicher Unternehmen zur Verfügung stehen. Zuständig für die Bewilligung der Hochwasserhilfen ist die NBank.

    Dokumente

    Antragsformular Soforthilfe Privathaushalte (PDF, 63 KB)

    Richtlinie Soforthilfe Privathaushalte (PDF, 25 KB)

    Zuständig

    205 - Amt für Bevölkerungsschutz »
    Landkreis Hildesheim
    Bischof-Janssen-Str. 31
    31134 Hildesheim

    E-Mail oder Kontaktformular