Hilfsnavigation
RSS-Feed abonnierenZur Facebook-Seite der Stadt Bad Salzdetfurth Suche öffnen
Titelbild - Bürger
Seiteninhalt

Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bad Salzdetfurth Ute Fenske lädt alle Eltern, Singles, Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Arbeitslose, also alle interessierten Frauen und Männer am Mittwoch, den 26.November von  19.30  bis 21 Uhr in die Mensa der IGS zu dem Vortrag "Gewaltfreie Kommunikation - wie geht das?" ein.

Die Referentin Annette Kessler wird in dem Vortrag anhand von Alltagsbeispiele verständlich erläutern, wie Konflikte minimiert werden können. Durch Sensibilisierung erkennen Sie, das Problem genau zu benennen und die Beziehung untereinander zu verbessern. 'Dauerbrennerthemen' zwischen Eltern und Kinder, sowie zwischen Erwachsen allgemein werden zur Sprache kommen. Schon Astrid Lindgren, die Autorin von Pippi Langstrumpf hat in ihrer Rede anlässlich der Verleihung des Friedenspreises des deutschen Buchhandels 1978 darauf hingewiesen, dass unsere Grundhaltung eher durch Wertschätzung als durch Gewalt geprägt sein sollte.

Wir haben in unserem Leben viel beigebracht bekommen, doch wie wir mit Konflikten umgehen können, das wissen wir oft nicht und das wird bisher auch nicht als Schulfach angeboten.
Es ist nicht alles 'Friede, Freude, Eierkuchen' und Sie müssen sich auch nicht alles gefallen lassen oder gute Miene zum bösen Spiel machen. Darum geht es nicht!
Lassen Sie sich überraschen und schauen Sie vorbei!

Das Plakat für die Veranstaltung finden Sie hier.

 

 

Kontakt

Stadt Bad Salzdetfurth »
Oberstraße 6
31162 Bad Salzdetfurth

Telefon: 05063 999-0
Fax: 05063 999-111
E-Mail oder Kontaktformular
Webseite besuchen