Hilfsnavigation
RSS-Feed abonnierenZur Facebook-Seite der Stadt Bad Salzdetfurth Suche öffnen
Titelbild - Bürger
Seiteninhalt

Stadthistorisches Sole-, Salz- und Kali-Bergbau-Museum Bad Salzdetfurth

Das Museum beherbergt heute fünf sehenswerte Sammlungen:

Geschichte des Kalibergbaus

Das Museum stellt die technische Entwicklung von den Anfängen bis zur Gegenwart dar und gibt Ihnen einen Einblick in die Entstehung und Ablagerung der Salzgesteine von mehr als 250 Millionen Jahren im Erdzeitalter des Zechgesteins. 

Stadthistorische Abteilung

  • Rekonstruktion einer Salzsiedekote aus dem 15. Jhd., zur Erzeugung von Speisesalz
  • Ausstellungsstücke der Stadtgeschichte und 150 Jahre Kurbetrieb

Mineralien und Gesteinssammlung

aus dem mitteleuropäischen Raum, sowie eine umfangreiche Salzsammlung.

Heimatkundliche Abteilung

zeigt Exponate aus dem täglichen Leben der Menschen aus dem hiesigen Raum.

Carl Huter

Besonders erwähnenswert ist die Sonderausstellung (Bild, Schrifttum, Archiv). Carl Huter, der 1861 in Heinde bei Bad Salzdetfurth geboren wurde und 1912 in Dresden verstarb. Carl Huter ist der Begründer der Psycho-Physiognomik (einer Charakter – u. Seelenlehre).

Dia- u. Filmvortragsraum

zur Hintergrundinformation über das Wirken und Leben der Bergleute unter Tage. Umfangreiche Bibliothek, Fachgebiet Bergbau.

Kontakt

Stadthistorisches Sole-, Salz- und Kali-Bergbau-Museum »
St. Georgsplatz 1
31162 Bad Salzdetfurth

Telefon: 05063 960 267
Fax: 05063 270 121
E-Mail oder Kontaktformular
Webseite besuchen

Öffnungszeiten

Dienstag, Donnerstag, Sonntag

von 14:00 bis 17:00 Uhr

Öffnungszeiten Büro

Montag 14:00 bis 17:00 Uhr