Hilfsnavigation
RSS-Feed abonnierenRSS-Feed abonnierenZur Facebook-Seite der Stadt Bad Salzdetfurth Suche öffnen
Titelbild - Bürger
Seiteninhalt

Was erledige ich wo ?

Wir möchten es Ihnen leicht machen, für jede Angelegenheit schnell die zuständige Stelle zu finden.

Sie haben mehrere Möglichkeiten die entsprechende Aufgabe zu finden:

  • Geben Sie über die Suche einen Suchbegriff ein
  • Suchen Sie die Aufgabe in der alphabetischen Auflistung
  • Suchen Sie die Aufgabe über die Navigation Lebenslagen

 


    A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ Alle

    Unterstützung im Arbeitsleben für gesetzlich Unfallversicherte
    [Nr.99111013080000 ]

    Leistungsbeschreibung

    Nehmen Sie nach einem Arbeitsunfall oder einer Berufskrankheit wieder am Arbeitsleben teil, erbringen die Unfallversicherungsträger Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben.

    Zu diesen Leistungen zählen:

    • Förderung der behinderten gerechten Umgestaltung des Arbeitsplatzes für den Wiedereinstieg
    • Unterstützung / Assistenz bei der Beschäftigung
    • Weiterqualifizierungsmaßnahmen - betrieblich und überbetrieblich
    • Bezuschussung der Arbeitgeber
    • Beschäftigung in Behindertenwerkstätten oder ähnlicher ausgewiesener Einrichtungen
    • Ermöglichung der weiteren Schulausbildung und Ausbildung, z. B. nach Schulunfällen
    • Ausgleichszahlungen falls angestrebte Qualifizierungen nicht mehr möglich sind.

     

    Unfallversicherungsträger sind:

    • Gewerbliche Berufsgenossenschaften, nach Branchen gegliedert
    • Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand (Gemeinde-Unfallversicherungsträger, Landesunfallkassen, Feuerwehr-Unfallkassen)
    • Landwirtschaftliche Berufsgenossenschaften

    Fachlich freigegeben am

    23.07.2020

    Verfahrensablauf

    • Berufshelfer oder Rehamanager des Unfallversicherungsträgers beraten die Versicherten nach dem Unfall 
    • Der Unfallversicherungsträger führt Gespräche mit Unternehmen, Arbeitsämtern und anderen Einrichtungen.

    Voraussetzungen

    • Leistungen sind nur möglich, wenn sie die beruflichen Folgen des Versicherungsfalls ausgleichen 
    • der Umfang der Leistungen liegt im Ermessen des Unfallversicherungsträgers

    Zuständige Stelle

    Die Zuständigkeit liegt bei den Unfallversicherungsträgern. 

    Fachlich freigegeben durch

    Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung