Hilfsnavigation
RSS-Feed abonnierenRSS-Feed abonnierenZur Facebook-Seite der Stadt Bad Salzdetfurth Suche öffnen
Titelbild - Bürger
Seiteninhalt

Was erledige ich wo ?

Wir möchten es Ihnen leicht machen, für jede Angelegenheit schnell die zuständige Stelle zu finden.

Sie haben mehrere Möglichkeiten die entsprechende Aufgabe zu finden:

  • Geben Sie über die Suche einen Suchbegriff ein
  • Suchen Sie die Aufgabe in der alphabetischen Auflistung
  • Suchen Sie die Aufgabe über die Navigation Lebenslagen

 


    A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ Alle

    Flurstücksbildung, Verschmelzung
    [Nr.99123002094002 ]

    Leistungsbeschreibung

    Sie wollen Ihre unmittelbar aneinandergrenzenden Flurstücke zusammenlegen, dann können Sie hier die Verschmelzung beantragen.

    Örtlich und wirtschaftlich eine Einheit bildende Flurstücke können zu einem neuen Flurstück verschmolzen werden, wenn sie im Grundbuch unter einer laufenden Nummer geführt werden und nicht unterschiedlich belastet sind.

    Die Verschmelzung dient dazu, unübersichtliche Flurstückssituationen zu bereinigen und nicht mehr benötigte Flurstücksgrenzen zu löschen. Anträge auf Verschmelzung von Flurstücken können beim örtlich zuständigen Katasteramt des Landesamtes für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen (LGLN) oder bei Öffentlich bestellten Vermessungsingenieurinnen bzw. Öffentlich bestellten Vermessungsingenieuren (ÖbVI) gestellt werden.

    Das örtlich zuständige Katasteramt des LGLN erstellt einen Fortführungsnachweis, in dem die Veränderung im Liegenschaftskataster (z. B. Lage, Größe und Beschreibung der Flurstücke) dokumentiert werden. Dieser wird dem Grundbuchamt zur Eintragung der Verschmelzung automatisiert übermittelt.

    Verfahrensablauf

    Die Verschmelzung können Sie

    • schriftlich oder
    • über das digitale Antragsverfahren beantragen.

    Zur Bearbeitung des Antrags sind folgende Angaben unbedingt erforderlich:

    • Angaben zu den zu verschmelzenden Flurstücken,
    • Angaben zum Antragstellerin/Antragsteller ggf. zur Bevollmächtigung.

    Der Antrag wird auf materielle und formelle Richtigkeit geprüft. Evtl. besteht zu diesem Zweck noch Klärungsbedarf mit der Antragstellerin oder dem Antragssteller.

    Beteiligte, die nicht Antragstellerin oder Antragsteller sind, sind formal anzuhören.

    Seitens des örtlich zuständigen Katasteramtes des LGLN oder der oder des ÖbVI wird eine Verschmelzungsanfrage beim zuständigen Grundbuchamt gestellt um zu klären, ob seitens des Grundbuchamtes Bedenken zur Durchführung der Verschmelzung bestehen.

    Nach Durchführung der Verschmelzung werden die erforderlichen Fortführungsnachweises erstellt und eine Bekanntgabe der Fortführung des Liegenschaftskatasters an die Beteiligten versandt. Die Übermittlung der Fortführungsnachweise an das zuständige Grundbuchamt erfolgt automatisiert.

    Voraussetzungen

    Sie können einen Antrag auf Verschmelzung stellen, wenn Sie

    • Flurstückseigentümerin bzw. Flurstückseigentümer,
    • eine erbbauberechtigte Person,
    • von einer der vorgenannten Personen bevollmächtigt oder
    • eine Behörde in Erfüllung ihrer Aufgaben sind.

    Die zu verschmelzenden Flurstücke müssen örtlich und wirtschaftlich eine Einheit bilden, also aneinandergrenzen.

    Die Flurstücke müssen im Grundbuch auf demselben Grundbuchblatt unter einer laufenden Nummer gebucht sein und dürfen keine unterschiedlichen Belastungen im Grundbuch enthalten.

    Welche Unterlagen werden benötigt?

    Für den Fall, dass Sie nicht Flurstückseigentümerin bzw. Flurstückseigentümer oder erbbauberechtigt sind, benötigen Sie eine formlose Vollmacht der Flurstückseigentümerin oder des Flurstückseigentümers bzw. der erbbauberechtigten Person.

    Welche Gebühren fallen an?

    Die Durchführung der Verschmelzung erfolgt kostenfrei.

    Welche Fristen muss ich beachten?

    Keine

    Bearbeitungsdauer

    I. d. R. ca. 30 Arbeitstage

    Anträge / Formulare

    Schriftform erforderlich: ja, siehe oben (alternativ Onlineverfahren mit Authentifizierung)

    Persönliches Erscheinen: nicht erforderlich

    Bemerkungen

    Sollten die Flurstücke noch unter verschiedenen Grundstücken im Grundbuch geführt werden, muss vorab eine Vereinigung der Grundstücke erfolgen. Dazu nimmt das zuständige Katasteramt bzw.die oder oder ÖbVI einen Vereinigungsantrag entgegen, beglaubigt diesen und leitet ihn an das Grundbuchamt weiter. Nach der Vereinigung im Grundbuch erhält die Eigentümerin oder der Eigentümer eine Fortführungsmitteilung vom Grundbuchamt. Anschließend kann die Verschmelzung durchgeführt werden.