Hilfsnavigation
RSS-Feed abonnierenRSS-Feed abonnierenZur Facebook-Seite der Stadt Bad Salzdetfurth Suche öffnen
Titelbild Unterseite
Seiteninhalt
Konsequent in die Zukunft

Aktuelles

Der Rat der Stadt Bad Salzdetfurth hat in seiner Sitzung am 26. Mai 2016 die weitere Vorgehensweise im Stadtentwicklunsprozess festgelegt. Im Beschluss heißt es unter anderem:

"Die Verwaltung wird zum Aufbau von Strukturen und Abläufen und zur Sicherstellung der konsequenten Weiterführung des Stadtentwicklungsprojekts ... in enger Zusammenarbeit mit den jeweiligen Ortsräten und Ortvorstehern beauftragt.

Der Rat der Stadt Bad Salzdetfurth nimmt die in dem Stadtentwicklungsprojekt ... erarbeiteten Aktionsbereiche und Querschnittsaufgaben ... zur Kenntnis und legt diese als grundsätzliche Ausrichtung für künftige Entscheidungen und Handlungen fest."

Hier erfahren Sie, was sich bereits getan hat und welche Maßnahmen auf den Weg gebracht wurden.

Wohnen - Entwicklung der Ortsmitten

Grundsätzliches:

Neben dem Stadtentwicklungsprozess gibt es bereits seit längerer Zeit die Regionalentwicklung "nette innerste". In der sogenannten ILE-Region sind die Gemeinden Holle und Schellerten und die Städte Bockenem und Bad Salzdetfurth zusammengeschlossen.

Die Entwicklung der Ortsmitten ist Thema des Regionalentwicklungs-prozess und wird dort federführend betreut.

Was bereits erarbeitet wurde:

Als Beispiel für die gelungene Nachnutzung eines Fachwerkhauses im Altbestand konnten die Bewohner einer Immobilie aus dem Ortsteil Bodenburg für die Arbeitsgruppe gewonnen werden. Sie präsentieren ihr Konzept zum gemeinschaftlichen Wohnen und berichten über ihre Erfahrungen mit dem Umbau eines Fachwerkhauses und der Zusammenarbeit mit dem Denkmalschutz. 

Weitere Schwerpunkte dieser Arbeitsgruppe sind:

  • Erstellung eines Leerstandskataster
  • Alternative Wohnformen (z. B.: Wohn-Genossenschaft) 

Zur Erfassung der Leerstände wurden die betroffenen Eigentümer angeschrieben. Das Leerstandskataster wurde auf der Website der Region eingestellt. Weitere Informationen und den Info-Flyer zum Download finden Sie unter www.nette-innerste.de .

Altstadt

Der zentrale Platz inmitten der Altstadt wurde inzwischen vollständig umgebaut und überzeugt mit einer durchgängigen Gestaltung zwischen St. Georgs-Kirche und Unterstraße. Marktplatz und Lammetreppe bieten eine hohe Aufenthaltsqualität und bilden das "Wohnzimmer" der Kurstadt, das durch ein öffentliches WLAN zusätzlich aufgewertet wird. Holzbänke, die aus heimischen Wäldern stammen und von einem örtlichen Metallbauer verankert wurden, spiegeln die regionale Verbundenheit vieler Akteure. Der freitägliche Wochenmarkt ist inzwischen auf dies Areal umgezogen und im Sommer 2022 sollen hier wieder regelmäßig Veranstaltungen stattfinden. Handel und Gastronomie in der Altstadt laden zum Bummeln und Verweilen ein. 

Qualität & Sauberkeit

Der Verwaltung liegen Leitlinien für ein Sauberkeitskonzept vor. Diese Ergebnisse werden in die Arbeitsabläufe der Verwaltung integriert und sukzessive umgesetzt. Folgende Projekte wurden bereits umgesetzt:

Neubeschaffung von einheitlichen Abfallbehältern im Stadtgebiet
Um ein attraktiveres Stadtbild zu gewährleisten ist eine einheitliche und saubere Stadtausstattung essenziel. Ein wichtiger Bestandteil davon ist die ausreichende Ausstattung und Instandhaltung von Abfallbehältern. Mit Beteiligung aller Ortsräte wurde ein Konzept für die Anschaffung neuer Abfallbehälter erarbeitet. In diesem Zusammenhang wurden die Standorte neu festgelegt. Die neuen Abfallbehälter wurden 2020 aufgestellt. 

Neufassung der Straßenreinigungssatzung sowie der Straßenreinigungsverordnung
Grundlage für eine erfolgreiche Stadtentwicklung sind in allen Bereichen Qualität und Sauberkeit. Sauberkeit ist elementar für die Außenwirkung. Aufgrund dieser Vorgabe sind die Straßenreinigungssatzung sowie die Straßenreinigungsverordnung an die Ergebnisse des Stadtentwicklungsprozesses anzupassen. Die aktualisierten Satzungen sind zum 01.01.2019 in Kraft getreten. 

Erlass einer Gefahrenabwehrverordnung
Grundlage für eine erfolgreiche Stadtentwicklung sind in allen Bereichen Qualität und Sauberkeit. Sauberkeit ist elementar für die Außenwirkung. Um den Ergebnissen des Stadtentwicklungsprozesses Rechnung zu tragen, soll eine Gefahrenabwehrverordnung erlassen werden. Hierin werden künftig unter anderem die Themen Müllentsorgung, Haltung von Tieren, Plakatierung und weiteres geregelt. 

Leider konnte dies Projekt keine Zustimmung in den politischen Gremien finden und wurde daher nicht umgesetzt. 

Marke & Marketing

Nach intensiven Gesprächen innerhalb der Verwaltung wird derzeit von einer kompletten Neugestaltung des Corporate Design für die Stadt Bad Salzdetfurth abgesehen.
Der Schwerpunkt liegt darauf, die Marke "Bad Salzdetfurth" mit Inhalten zu füllen und auf die Ergebnisse den Entwicklungsprozesses abzustimmen. 

Weitere Maßnahmen der Verwaltung

An die Ergebnisse des Stadtentwicklungsprozesses "Konsequent in die Zukunft" knüpfen unter anderem folgende Maßnahmen an:

Veranstaltungsübersicht
Regelmäßig gibt die Stadt Bad Salzdetfurth eine Veranstaltungsübersicht heraus, in der alle Events des Sommerhalbjahres aufgeführt werden. Nachdem aufgrund der Corona-Einschränkungen in den Jahr 2020 und 2021 keine Veranstaltungen angeboten werden konnten, ist eine Neuauflage für 2022 in Vorbereitung. 

Erlebniswanderungen Bad Salzdetfurth
Das Angebot fügt sich hervorragend in die Leitthemen "Natur" und "Gesundheit" ein und wird daher weitergeführt und erweitert. 

Stadthistorisches Sole-, Salz- und Kali-Bergbau-Museum
Aus dem Stadthistorischen Sole-, Salz- und Kali-Bergbau-Museum wurde das Bergbau- und Salzmuseum Bad Salzdetfurth. Im historischen Salinengebäude hat das Museum eine neue Heimat gefunden und überzeugt durch eine moderne Präsentation. Das Konzept für die Ausstellungen wurde gemeinsam mit dem Geschichtsverein Bad Salzdetfurth, der Universität Hildesheim und der Stadt Bad Salzdetfurth entwickelt. Wechselnde Ausstellungen, sehenswerte Objekte, Experimentierbereich und technisch gestützte Informationsvermittlung machen das Museum zu einem interessanten Ziel für Groß und Klein. 

Errichtung des Wasser- und Salz-Pfades
Acht Tafeln im Kurpark und der Altstadt dokumentieren die Geschichte des Salzes in Bad Salzdetfurth. Sie informieren von der Entdeckung der Solequellen über das traditionelle Handwerk der Salzsieder, der Förderung des Kalisalzes bis zur Nutzung der Sole bei Gesundheitsanwendungen über verschiedene Aspekte zum Thema "Salz". Ergänzt wurde der Pfad mit Sitzbänken und Abfallbehältern. Eine Broschüre und eine umfangreiche Internetpräsentation vervollständigen das Projekt. Die Idee für den Wasser- und Salz-Pfad stammt von dem Bodenburger Künstler Hans-Oiseau Kalkmann, der Texte, Bilder und Hintergrundinformationen für die Errichtung zugeliefert hat. Die Umsetzung wurde mit Mitteln aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums gefördert. 

ILE-Projekt: Direktvermarkter
Die Stärkung regionaler Produkte und die Vernetzung der Erzeuger steht im Mittelpunkt des ILE-Projekts. Daraus entstanden ist ein Flyer, der eine Übersicht von Hofläden und Hofcafé's in den beteiligten Städten und Gemeinden bietet.

Das Einkaufen regionaler Produkte dient dem Klimaschutz und stärkt die örtlichen Produzenten. Weitere Informationen und Flyer zum Download finden Sie unter www.nette-innerste.de . Aufgrund des großen Interesses an dieser Veröffentlichung wurde im Frühjahr 2019 eine zweite Auflage herausgegeben.

Energetische Stadtsanierung - Integriertes Quartierskonzept für den Bereich Kurpark/Saline/Lärchenstraße
Die Stadt Bad Salzdetfurth wurde in das Förderprogramm „Energetische Stadtsanierung“ aufgenommen.  Das angestrebte Konzept zur energetischen Quartierssanierung wurde durch das Energie-Beratungs-Zentrum Hildesheim in Zusammenarbeit mit Verwaltung und Bevölkerung erarbeitet. Die Zielsetzungen entsprechen im besonderen Maße den Ergebnissen des Stadtentwicklungsprozesses „Konsequent in die Zukunft“. Insbesondere der Aktionsbereich „Natur, Umwelt & Klima“ ist hiervon berührt.

Flowtrail:
Bei einem Flowtrail handelt es sich um einen Mountainbike Rundkurs, der sich harmonisch in das Landschaftsbild einfügt. Es geht darum die Topografie des Geländes aufzunehmen ebenso den vorhandenen Baumbestand, so entsteht ein Gefühl im „Fluss“ zu sein um besonders locker und gefahrenfrei zu fahren.

Das Projekt knüpft an die Aktionsbereiche „Gesundheit & Aktiv“ sowie „Tourismus & Freizeit“ an. Hier ist es Ziel, Bad Salzdetfurth als modernen Gesundheits- und Aktiv-Standort zu positionieren und zu vermarkten. Hierfür sollen entsprechende neue Angebote und Infrastrukturmaßnahmen entwickelt werden. Im Mittelpunkt der Entwicklungsmaßnahmen steht der Ausbau hochwertiger Outdoor-Fitness-Angebote für alle Generationen. Bad Salzdetfurth soll unter weitgehender Nutzung vorhandener Angebote zu einem attraktiven und qualitativ hochwertigen Tourismus- und Freizeitziel entwickelt werden.
Der Bau des Flowtrail wurde 2019 abgeschlossen und erfreut sich großer Beliebtheit bei Mountainbikern in ganz Norddeutschland. 

Freizeitkarte für die ILE-Region "nette innerste" 
Für die vier Kommunen der ILE-Region wurden jeweils vier Flyer mit Freizeitangeboten, Wander- oder Radtouren herausgegeben. Eine Freizeitkarte pro Kommune und eine Gesamtübersicht ergänzen das Angebot. Das Projekt wurde im Rahmen der Frühjahrsmesse 2020 des ADFC Hildesheim präsentiert. Nach dem Anschluss der Gemeinden Diekholzen und Söhlde an die ILE-Region wurden auch für diese Kommunen Flyer und Karten herausgegeben. 


Digitalisierung Freizeitkarten der ILE-Region "nette innerste" 
Als Folgemaßnahme in der Regionalentwicklung werden die Freizeitangebote in einer eigenen Homepage der ILE-Region dargestellt und eine eigene APP ermöglicht die Navigation vor Ort. Weiterhin erhält jede Kommune eine digitale Info-Stele zur Informationsbeschaffung rund um die Uhr. Dies Projekt befindet sich in der Umsetzungsphase und soll bis Ende 2022 abgeschlossen sein. 


Perspektive Innenstadt
Um die Corona-Folgen für die Städte und Gemeinden abzumildern hat das Land Niedersachsen 119 Mio Euro für das Programm "Perspektive Innenstadt" zur Verfügung gestellt. Die Stadt Bad Salzdetfurth hat sich erfolgreich um die Aufnahme in dies Programm beworben.
Folgende Projekte sollen bis Frühjahr 2023 umgesetzt werden: 

  • Umgestaltung des Bürgerparks zu einem innerstädtischen Zentrum für Gesundheit und Erholung
  • Erstellung einer Toilettenanlage am St. Georgs-Platz

Beide Projekte orientieren sich eng an den Ergebnissen aus "Konsequent in die Zukunft".  

Ausbau eines touristischen Radwegs "Innerste-Radweg" 
Der 105 km lange Innerste-Radweg führt vom Oberharz bis nach Sarstedt. Für den Innerste-Radweg wurden überwiegend vorhandene Wege genutzt. Ein Teilstück des Radweges wurde bisher entlang der Kreisstraße 304 zwischen Hockeln und Klein Düngen geführt. Bereits seit Jahren wird der Wunsch gehegt, dies Wegestück möglichst naturnah entlang der Innerste zu führen. Ein erfolgreicher Förderantrag versetzt die Stadt Bad Salzdetfurth nun in die Lage, diese Lücke zu schließen und den touristischen Radweg direkt am Ufer der Innerste entlang zu führen. Das Projekt befindet sich in der Umsetzungsphase und soll im Frühjahr 2023 abgeschlossen sein. 

Modellprojekt der Regionalentwicklung
Unter dem Titel "Sicherung und Ausbau multifunktionaler Strukturen in der Kernstadt Bad Salzdetfurth" soll die aktive Gestaltung eines Transformationsprozesses erfolgen. In den eigenen Maßnahmen zur Stadtentwicklung sind bislang die Aspekte von innerörtlicher Vernetzung, Entwicklung neuer Angebote und Sicherstellung einer gesundheitlichen Daseinsvorsorge zu wenig in den Blick genommen worden. Auch die Rolle der Kurbetriebsgesellschaft hat bisher zu wenig Beachtung erfahren. Durch eine externe Beratung soll nun ein Konzept für die künftige Stadtentwicklung erstellt werden, das diese Aspekte einbezieht. Dem Sonderstatus als staatlich anerkanntes Heilbad mit überörtlichen Gesundheitsdienstleistungen sowie Kultur- und Freizeitangeboten kommt hierin eine besondere Bedeutung zu. Das Konzept soll bis Ende 2022 vorliegen. 

Weiterentwicklung des Bike- und Outdoorparks (BOP)
Die Stadt Bad Salzdetfurth hat mit der Einrichtung des Bike- und Outdoorparks und des Flowtrails Vorleistungen für eine touristische Entwicklung erbracht. Ziel war seit jeher, Investoren zu gewinnen, die diese Entwicklung ausbauen und weiterführen. Nun wurde ein Investor gefunden, der das Gewerbegebiet "In der Masch" erworben hat und die Erschließung plant. Damit ergeben sich weitere Synergieeffekte für BOP und Flowtrail. Eine gemeinsame Betreibergesellschaft soll die Vermarktung vorantreiben.
Ein weiterer Investor plant in Sichtweite des Areals den Bau hochwertiger Ferienunterkünfte.  Auch diese Entwicklungen schließen sich nahtlos in die Ergebnisse von "Konsequent in die Zukunft" an. 

Weitere Maßnahmen von Akteuren

Nicht nur die Verwaltung setzt Maßnahmen zur Stadtentwicklung um. Auch Akteure aus der Stadt haben die Ergebnisse aus "Konsequent in die Zukunft" aufgenommen und streben Veränderungen an.

Hierzu gehören unter anderem:

Unternehmerforum Bad Salzdetfurth
In den vergangenen Monaten wurden bereits zwei Veranstaltungen zum Kennenlernen angeboten. Ziel der Organisatoren Jörg Redecker (Relexa-Hotel) und York Hass (Generalvertretung ALLIANZ) ist es, ein Unternehmerforum für Bad Salzdetfurth zu etablieren.

Gesundheitsangebote
In der Salzgrotte Bad Salzdetfurth haben neue Angebote ihre Standort gefunden, die die Leitthemen "Natur" und "Gesundheit" verbinden. Seit kurzem finden dort Entspannungshypnosen und Autogenes Training statt. Die Angebote erfreuen sich eines guten Zulaufs und finden große Aufmerksamkeit.

Es wird weitere Maßnahmen geben, die der Verwaltung bisher nicht bekannt sind. Teilen Sie diese gern mit, um sie hier zu veröffentlichen.

Kontakt

"Konsequent in die Zukunft" »
Birgit Ziemann
Oberstraße 6
DE - 31162 Bad Salzdetfurth

Telefon: 05063 999-102
E-Mail oder Kontaktformular
Webseite besuchen